Mondkalender

25.1.09

Januar 2009

Januar 2009



Momentane Haarlänge:
25.01. 2009 56cm nach SSS
jetzige Haarfarbe:
25.1.2009 schwarzbraun mit Hendigo
Shampoo:
25.01.2009 Aubrey Organics Rosa Mosquetta außerdem im Test und zum richtig durchschäumen zwischendurch: Logona Ginko
Nahrungsergänzungen:
5.02.2009 von der 20 Tage Kur ist immer noch was da, ob ich wohl ab und an mal die Tabletten vergessen hab??

Januar 2009:
Holla dat Zeuch wirkt ja! Ich bin entsetzt!
Anschaffungen:
Eine Duschhaube in zartem gelb mit total schönen Rüschen, zum färben, ist ein voller Erfolg, meine Söhne haben sich vor Lachen weggeschmissen und das soll ja bekanntlich gesund sein gell!
Aubrey Organics Rosa Mosquetta Shampoo und Spülung
Logona Ginko zum testen. Trotz des Alcohol der drin ist, kein verstärkter Haarausfall. Ich hab damit auch das Henndigo ausgewaschen, Haare glänzen wie verrückt.
Abschaffungen:
Die Wildsau wird nicht mehr benutzt, ich mag sie einfach nicht. Das Laverashampoo wird nicht mehr benutzt.
Sonstiges:
Der Ansatz kam wieder *böse weiße Haare*, darum musste Schatziputzi wieder ran. Folgende Mischung seht ihr auf den aktuellen Bildern.
35g Henna
20g Cassia
20g Katam (Zudem verleit es grauem, brüchigem Haar jugendliche Sprungkraft und Elastizität. Mr. Green)
70g Indigo.
Schatziputzi muss öfter üben, er hat jetzt fast ne Stunde gebraucht und kam von der Löffel/Pinselmethode ab und arbeitet nur noch mit dem Pinsel. Mein Buch das ich dabei gelesen hab, hat er auch noch verkleckert. *Hände in die Hüften stemm*
Mit der neuen Duschhaube in zartem Gelb mit Rüschen hats prima geklappt, sogar der Hennaduft blieb drin, nichts is runtergelaufen, echt super. Kann jedem der Henna benutzt die Anschaffung empfehlen. Hat rund 1,50€ gekostet!
Nach gut 3h Einwirkzeit haben wir das ganze dann abgespült und festgestellt,
Das Farbergebnis gefällt uns wieder, es ist schön dunkel geworden, ohne kalten Unterton.
Leider hat diese Mischung den Ansatz nicht geschafft! Darum werden wir künftig den Ansatz mit Henna pur färben, ich hab ja von Natur aus dunkle Haare, so dass das nicht Orange wird, lediglich die paar weißen Haare werden dann Orange schimmern, dann die Längen wieder mit Henndigo.

Sonstiges:
Schatziputzi hat hier und da Gesplissschnittet, aber nicht sehr viel, glaube DAS is doch zu viel verlangt, zumal ich rumzicke, dass er ja das RICHTIGE abschneiden soll.

Monatsfazit:
Ich habe den Eindruck dass meine Haare sich deutlich erholen. Ich bin überrascht dass das alles so gut hinhaut. Meine Söhne finden meinen "Haarstab" inzwischen in Ordnung. Ich bin jetzt wo ich die neuen Fotos gesehen hab, MEGASTOLZ wie schön meine Haare geworden sind. Großes Dankeschön an EMI und ihr know how und auch an alle anderen hier im Forum.

Pläne:
Rinsen ausprobieren
weitere Haarstäbe kaufen
und Achtung jetzt ganz Tollkühn!!!! Tallienlänge erreichen wäre toll und da ich klein bin, sind das bei mir "nur" noch 24cm dann hab ich 80cm.

25.1.09

Dezember 2008

Dezember 2008:
Momentane Haarlänge:
28.12. 2008 55cm nach SSS
jetzige Haarfarbe:
28.12.2008 schwarzbraun mit Hendigo
Kamm und
Bürste (Prod.)
: 28.12. 2008 2 Holzkämme (1x breit, 1x schmal) und ganz selten Wildsau, die nehm ich nur, wenn ich weiß am nächsten morgen wird gewaschen um das Fett und das Kokosöl schön zu verteilen
Shampoo:
02.12. 2008 Moment Lavera Hair Rosenmilch
Nahrungsergänzungen:
28.12.2008 20 Tage Kur von Tetesept, vor 4 Tagen angefangen
Spülung: 28.12.2008 Rosa Mosquetta von AO

Auf Grund des Umstands, dass ich nun in diesem Forum rumkrusteln konnte, entschied ich mich zur JTLH um meine Haare vor allem mal gesund zu kriegen, inzwischen bin ich jedoch auch angesteckt von langen glänzenden Haaren Wink
Anschaffungen:
Kämme: 1 breitzinkigen und 1 feinzinkigen Kamm von lebaolong
Haarschmuck: 1 Hölzerne Haarnadel auch von lebaolong
Kokosöl: ausm Bioladen, das kommt als Leave in über Nacht rein, wenn ich weiß ich muss am nächsten Tag waschen und wenn nötig auch so in die Spitzen.
3erlei Weleda Öle zum rumprobieren Wink
Tetesept "Haar-Kraft" Zink + Histidin 20 Tage Intensiv Kur
Abschaffungen:
Sämtliches Chemisches Gedöns wurde gnadenlos aus dem Bad verbannt, incl. die Sachen die ich so gut wie nie benutzt hab (z.B. Haarspay), außerdem sämtliche Plastikhaarspangen (außer 1 die brauch ich um das Handtuch beim färben festzuklemmen Wink) es kam ein ganze Papierkorb voll zusammen, das Badezimmer ist wieder überschaubar = Schatziputzi freut sich.

Sonstiges
Angefixt vom Hennawahn im Nagai Kami Forum, ging das natürlich auch an mir nicht spurlos vorüber, als dann klar war, dass die Sammelbestellung aus den USA noch dauern wird, habe ich mich also auf die Socken gemacht und Naturhaarfarbe in Braun aufgetragen, war leider nicht wirklich der "Bringer". Darum habe ich mir dann bei henna und mehr, rotes Henna, Indigo, Cassia und Katam (für dass weiße Haare braun werden) gekauft. Unschlüssig, insbesondere wegen meiner weißen Haare ob Hendigo ausreicht, habe ich dan erst mal Henna pur benutzt, das hat prima geklappt, dank meinem Schatz, der so lieb war und das wirklich absolut gewissenhaft aufgetragen hat (in 1cm abteilungen am Ansatz, wir mussten das Henna zwischen durch sogar wieder aufwärmen Wink). Das Ergebnis war prima, mein orangener Ansatz sah sensationell aus, ebenso die roten Reflexe bei Lichteinfall. Da aber Henna ja nachdunkelt, wurde aus der Mixtur aus Henna und Chemiebasis, ein recht kühler Farbton, der mich ziemlich unglücklich machte. Also musste Schatziputzi 1 Woche später schon wieder meine Haare färben, dieses Mal dieser Mix:
15g Henna
10g Cassia
15g Katam (Zudem verleit es grauem, brüchigem Haar jugendliche Sprungkraft und Elastizität.)
70g Indigo.
Schatziputzi ist inzwischen so geübt, dass er schon nach gut 20 Min. fertig war. Er benutzt jetzt die Löffel/Pinselmethode, wo er 1 Plastiklöffel voll moosgrüne Pampe auf die abgeteilte Haarpartie gibt und dann mit dem Färbepinsel verteilt. Schatziputzi hat jetzt auch einen großen Pack Plastikhandschuhe gekauft. Mr. Green

Nach gut 3h Einwirkzeit haben wir das ganze dann abgespült und festgestellt, dass das sehr viel sandiger ist als Henna pur und auch schwerer rausgeht. Außerdem fing das "Zeuch" an zu laufen und ich hatte einen schönen königsblauen Nacken und Stirn.
Das Farbergebnis gefällt uns, es ist schön dunkel geworden, ohne kalten Unterton. (Fotos folgen)

Sonstiges:
Ich habe angefangen einen Splißschnitt zu machen, zumindest an den Stellen wo ich selbst drankomm, den Rest muss Schatziputzi machen, hab ihm gesagt, jeden Abend wenn TV - Werbung kommt ein kleines Stückchen, dann hammas auch in ein paar Tagen. Da wo ichs gemacht hab, sieht mans schon, erstaunlicher Effekt. Smile

Monatsfazit:
Ich habe den Eindruck dass meine Haare sich deutlich erholen. Ich bin überrascht dass das alles so gut hinhaut. Meine Söhne finden meinen "Haarstab" komisch und nicht so schön. Ich freue mich langsam über meine Haare und stelle fest sie sind ganz schön und doch noch recht gesund, im Verhältnis zu den blondierten und sonstigen Frauen die ich an der Kasse im Supermarkt seh. Das freut mich sehr.

Pläne:
-AO Shampoo und Condi bestellen
-andere Öle ausprobieren
-Rinsen ausprobieren
-weitere Haarstäbe kaufen
und Achtung jetzt ganz Tollkühn!!!! Tallienlänge erreichen wäre toll und da ich klein bin, sind das bei mir "nur" noch 25cm dann hab ich 80cm.

25.1.09

Beginn der Journey

Meine Haare:
Haartyp: 2c/ F-M / ii ( 6.5cm)

Friktion: 4 (durch Schaeden)
Steifigkeit: 2
Kohaesion: 3

Momentane Haarlänge:
02.12. 2008 54 cm nach SSS

Ziellänge: hab ich keine, ich will meine Haare erst mal gesund und wieder dicht haben und dann mal sehen wie weit sie kommen, ich will mir da kein Ziel setzen.

Wachstum: ca. 1 cm im Monat

Zuechtmethode: wachsen lassen, Spitzen komplett schneiden nach Bedarf (wenn zu fransig/fisselig)

Naturhaarfarbe:
Straßenköteraschbraunblond und inzwischen dummerweise weiße Haare

jetzige Haarfarbe: 02.12.2008 dunkelbraun (Chemie)

derzeitiger Haarzustand:
02.12.2008 die unteren 50% sind ziemlich lädiert, Heiligenschein dank der "guten" Friseurfärbungen

Probleme: Meine Haare sind schon immer schlecht gewachsen (vermutlich durch ständige Schädigungen und "gute" Pflege mit Silikon etc.). Soll heißen, meine Spitzen sind immer gebrochen, komischerweise nie gesplisst, sondern gleich verschwunden. Wenn oben 2cm gewachsen sind, waren davon unten 8mm davon übrig. Selbst der vorsichtigste Friseur verzweifelt da natürlich. Um 4cm an Länge zu gewinnen brauche ich normalerweise 1 Jahr.
Meine Seiten und auch vorne sind total schlimm, wachsen kaum. Hinten ist es besser, das fühlen sie sich auch gesünder aus.


Meine Pflegeroutine:


Waschen:

ca. alle 2-3 Tage

Trocknen:
lufttrocknen lassen (außer in "Notfällen")

Kämmen und Bürsten:
2.12. 2008 morgens durchkämmen, abends auch, ggf. vorm rausgehen mitm Kamm frisieren, Bürsten abends.
Kamm und
Bürste (Prod.):
02.12. 2008 Wildsau und breitzinkiger Plastikkamm

Schneiden:
Splissschnitt nach Bedarf und wenn nötig Spitzen schneiden

Shampoo:
02.12. 2008 Was? Dann werden die ja noch fettiger

Nahrungsergänzungen:

02.12. 2008 nix

Styling/Frisuren:

Frisuren: 90% zusammen (meist Pferdeschwanz)
10% offen

Stylingmittel: keine

25.1.09

Wie ich dazu kam meine Haare "züchten" zu wollen

Meine Haare sind schon immer schlecht gewachsen, vermutlich auch durch ständige Schädigungen und "gute" Pflege mit Silikonen und sonstigen "guten" Inhaltsstoffen der konventionellen Haarpflegemitteln. Soll heißen, meine Spitzen sind immer gebrochen, komischerweise nie gesplisst, sondern gleich verschwunden. Wenn oben 2cm gewachsen sind, waren davon unten 8mm davon übrig. Selbst der vorsichtigste Friseur verzweifelt da natürlich. Um 4cm an Länge zu gewinnen brauche ich normalerweise 1 Jahr. Meine Seiten und auch vorne sind total schlimm, wachsen kaum. Hinten ist es besser, das fühlen sie sich auch gesünder aus.
Apropos Friseur, natürlich habe ich meine Haare nur vom guten Friseur färben und schneiden lassen, klar meine Kopfhaut hat ca. 3 Wochen lang gejuckt nachm färben, aber da muss Frau halt durch, auch dass meine Haare jedes Mal total spröde waren, musste ich akzeptieren, so ist das eben nachm Haare färben. Heute weiß ichs besser, aber dazu später.
Mehr und mehr fing ich an zu verweifeln, als die Haare nach dem waschen im Abflußsieb mehr und mehr wurden, die Bruchstellen auf dem Oberkopf abstanden, in meiner beginnenden Panik machte ich mich auf die Suche nach Informationen was man tun kann, natürlich im Internet. Beim stolpern durch diverse Foren stieß ich auf Emi und ließ mir die Adresse geben, wo ich mehr erfahren kann. So kam ich an den Link zur: Nagai Kami Homepage und von dort zum zugehörigen Forum. Gut klar die waren alle schon voll drauf, aber ich war schließlich ein Notfall, extremste Pflege erschien mir für meine Haare gerade gut genug. Also anmelden und durch.
Nach einigen Tagen war klar, mir reichen die Infos nicht, doch mich bei der Journey to long Hair anzumelden, wäre vermessen, ich hatte nur ein Ziel: Dass meine Haare aufhören zu brechen, dass sie einigermaßen gesund werden und damit wäre ich ja schon vollauf zufrieden und glücklich. Die Ziele der Züchter ..... Gott bewahre, Haare nicht nur bis zum BH Verschluss, nein Tallie und sogar bis über den PO!!! Das ist mit meinen Haare gänzlich unmöglich, aber, so dachte ich offensichtlich wissen sie wie man Haare pflegt und genau DAS brauche ich.
Der Leser ahnt es schon ..... ich bat um die Aufnahme zur Journey to long Hair, mit allen Verpflichtungen die ich dafür eingehen muss.
Ich will mich eben nicht übernehmen indem ich mir unerreichbare Ziele setze. Ich bin wirklich schon froh, wenn die Länge die ich atm hab, annähernd "gesund" ist und zwar rundum. Wenn ich das geschafft hab, kann ich drüber nachdenken ob ichs versuche sie wachsen zu lassen. Ich denke sorum ist das vernünftig.

25.1.09

Kayanas Journey to Healthy & Long Hair

Dieser Blog ist eine Dokumentation der Entwicklung meiner Haare, von der Entscheidung zur "Journey to long Hair" - Mitgliedschaft im Nagai Kami Forum im November 2008, bis zum erreichen des Zieles.

In meinem Fall vorranging die Haare gesund zu kriegen, den Haarbruch einzudämmen und dann als 3. Ziel noch sie wachsen zu lassen.

Ich werde meine Pflegeroutine dokumentieren und die an- und abschaffungen die ich mache.

Alle 2 Monate gibts neue Fotos.

Free Blog Counter